导航菜单
网站标志
点评搜索
点评详情
发布于:2022-1-30 10:34:49  访问:959 次 回复:0 篇
版主管理 | 推荐 | 删除 | 删除并扣分
Finden Sie Ihren Rollstuhl
Solche Funktionen können beispielsweise eine extreme Wendigkeit, ein sehr geringes Gewicht und ein geringer Kraftaufwand, um sich fortzubewegen sein. Wenn der Alltag nimmer selbständig bewältigt werden kann und auch Transfers und Sitzkorrekturen wenige durchgeführt werden können, kommt ein Pflegerollstuhl zum Einsatz. Sowohl Fuss-, Arm- als auch die Kopfstütze lassen sich verstellen und eine Kippfunktion verändert den Sitzwinkel. Diese bieten höchsten Komfort, sind drall darauf ausgelegt, dass eine Person viele Stunden bequem in ihm verbringen kann. Durch Verstellen der Rückenlehne kann sogar eine liegende Position hergestellt werden. Das Leben trotz körperlicher Einschränkungen in vollen Zügen zu geniessen ermöglicht ein Elektrorollstuhl. Zur Untermauerung der schiebenden Person kann ein Murl ergänzt werden. Ein hoher Sitzkomfort und viele Einstellungsmöglichkeiten werden ergänzt durch die elektrische Steuerung. Ein Steuerungsmodul ist in die Armlehne integriert und ermöglicht es, mit einer Hand ohne grossen Aufwand, den Rollstuhl in alle Richtungen zu bewegen. Auch die Geschwindigkeit lässt sich regulieren. Setzen Sie sich mit uns in Verbindung und wir finden gemeinsam heraus, welches Modell das passende für Ihre Bedürfnisse ist. Wenn ein Kauf zwischenzeitig nicht in Frage kommt, besteht auch die Möglichkeit, einen Rollstuhl zu mieten. Wir beraten Sie gerne!
Vor allem in öffentlichen Gebäuden müssen die Regelungen aus der Norm grundsätzlich auch umgesetzt werden. Solange die Rampe trotzdem verkehrssicher und leicht zu nutzen ist, kann sie im einsatz sein. Wenns die baulichen Gegebenheiten aber tatsächlich abblocken, sind Abweichungen von der Norm möglich. Allerdings ist die Rampe dann eben nimmer vollständig barrierefrei. Im privaten Bereich sind die Vorgaben beinahe so streng. Die DIN-Norm 18040 enthält genaue Angaben zu einer Länge, der Breite und der Steigung für eine barrierefreie Rampe. Außerdem gibt sie die Maße für die erforderlichen barrieren frei- und Wendeflächen vor. Konkret gilt für eine behindertengerechte Rampe gemäß DIN-Norm 18040 folgendes:Eine Rampe darf eine Steigung von maximal 6% haben. Die Vorgaben aus der DIN-Norm bieten natürlich auch für den privaten Bereich wichtige Orientierungshilfen. Beträgt die Längsneigung verdammt 6%, gilt die Rampe so gerade eben barrierefrei.Eine Rampe darf keine Querneigung haben. Diese Flächen dienen als Bewegungs- und Wendeflächen. Sie müssen mindestens 150 x 150cm groß sein.Als Breite sind für eine barrierefreie Rampe mindestens 120cm vorgeschrieben.
Denn die Japaner kombinierten ihre Kenntnisse im Industriedesign, ihren Sinn für Ästhetik damit Mut, neue Technik und neues Design einzusetzen. Statt normalen Armstützen spendierten sie auch elegante, oben abgerundete Stützen, die von einer runden Radverkleidung ausstrahlten. Aktiviert wird der Rollstuhl auf die weise, dass der eine Arm aus der Wartehaltung nach vorne geklappt wird. Sodann kann losgestromert werden. Richtung und Tempo werden bestimmt durch die Bewegung eines mausähnlichen Joysticks am abgerundeten oberen Ende des Arms. Doch notfalls reicht auch ein Finger auf dem Smartphone-Display. Denn dank Bluetooth-Verbindung lässt sich der Rollstuhl auch per App fernsteuern. Das Gefährt als Model A wirbt damit, mit seinen omnidirektionalen Rädern 7,5 Zentimeter hohe Kanten und dank Vierradantrieb sogar tiefen Kies bewältigen zu können. Doch das Gerät war schwer und mit rund 10.000 US-Dollar teuer. Das neue Modell hat nun lediglich einen Zweiradantrieb und schafft nur fünf Zentimeter hohe Kanten. Darum strichen die Hersteller fürs Model C Bauteile und Ausmaß auch die Leistungsfähigkeit. Doch dafür halbieren sich auch der Preis und Gewicht. Dass sie mit ihrer Idee einen Hit gelandet haben, zeigte sich Anfang des Jahres auf der amerikanischen Elektronikmesse CES. Ihr All-Terrain-Rollstuhl Model M erntete eine Best- of-CES-Preis. Ob sich die Japaner mit ihren Produkten im betriebswirtschaftlichen Alltag behaupten können, wird sich noch zeigen müssen. Bisher ist das Unternehmen noch klein und damit auch Vertrieb und Wartungsdienst. Und es gibt kein Zufallstreffer, sondern das Produkt langer Entwicklung. Aber das Beispiel zeigt, dass ein frischer, fachfremder Blick einer designerisch etwas einfallslosen Industrie guttun kann - wenn er sich denn mit Erfahrung, Produktionswissen und Leidenschaft paart.
Rollstuhlfahrer können so Türschwellen et alia Hindernisse leicht überwinden. Rollstuhlfahrer haben oft Hürden vor sich, wenn Schwellen, Stufenabsätze oder gar Treppen zu überwinden sind. Die Firma Altec bietet Rollstuhl-Rampen in den verschiedensten Ausführungen an. Und sie erfüllen alle die wichtigen Kriterien, die eine Überfahrhilfe für solche Zwecke zugunsten der Rollstuhlfahrer bieten sollte. Eine Rollstuhlrampe soll möglichst leicht sein, eine hohe Belastbarkeit haben, rutschfest und sicher im Gebrauch sein, langlebig, witterungsunempfindlich und leicht verstaubar. Dabei ist allerdings noch zu unterscheiden zwischen starren Rampen ohne bewegliche Teile, zwischen falt- oder klappbaren, zwischen fest an- oder eingebauten und mobilen Rollstuhl-Rampen. Natürlich einschließlich der im Rollstuhl sitzenden Person und einer eventuellen, schiebenden Begleitperson. Gute Rampen sollten bezüglich ihrer Tragkraft so ausgelegt und konstruiert sein, dass Elektro -und Faltrollstühle, mit schmaler oder breiter Spur, darüber fahren können. Da die Rollstuhl-Rampen von Altec aus hochwertigem Aluminiummaterial hergestellt werden, sind sie entsprechend leicht, witterungsunbeständig und lange haltbar. Laut Ausführung und Größe liegen die möglichen Traglasten zwischen 250 und 715 Kilogramm (betreffend einen Achsabstand von 1m). Ob Keilbrücken, einfache Schwellenbrücken, Aluminiumschienen, Balkon- oder Terrassenrampe, feste oder schwenkbare Einbaurampe, Altec bietet für jeden Zweck die passende Lösung. Für Rollstuhlfahrer bedeuten diese Rollstuhl-Rampen Barrieren freie Bewegungsfreiheit und ein großes Stück zusätzliche Lebensqualität. Entsprechende Normen, Sicherheitsrichtlinien und Vorschriften werden natürlich immer strengstens beachtet. Pro Person Einsatz die passende Verladehilfe! Altec kann mit seinem Standard-Programm den größten Teil der vorkommenden Verladesituationen abdecken. Erfahrung, optimales Kosten / Nutzen - Verhältnis, Sicherheit. Die Produkte sind GS - geprüft und entsprechen den Richtlinien der Berufsgenossenschaft. Mehr Mobilität mit Aluminium-Verladeschienen und -Rampen von ALTEC. Die universell einsetzbaren ALTEC-Produkte sind eine Hilfe für Rollstuhlfahrer und ihre Betreuer. Für alle übrigen Be - u. Entladungen finden unsere Techniker genau der Richtige Lösung. Die Aluminium-Schienen und Rampen sind trotz ihres geringen Eigengewichtes hoch belastbar. Sie sind witterungsbeständig und wartungsfrei.
共0篇回复 每页10篇 页次:1/1
共0篇回复 每页10篇 页次:1/1
我要回复
回复内容
验 证 码
看不清?更换一张
匿名发表 
脚注信息

薇晓兰网络工作室 Copyright(C)2009-2010